Unsere Rinderhaltung

  • Wagyu-Ochsen

    Reinrassige Wagu-Ochsen aus Japan als Gourmet-Erlebnis vom Spessarthof.

  • Charolais-Rind

    Charolais-Rinder erkennt man an ihrer weißen Fellfarbe und kräftigen Statur.

  • Dry-Aging

    Trockener Reifeprozess macht aus gutem Rindfleisch die besten Steaks der Welt.

  • Gourmetfleisch

    So können Sie das Gourmetfleisch am Spessarthof erwerben.

Artgerecht. Umweltgerecht. Anspruchsvoll.

Art- und umweltgerechte Haltung der Rinder ist für uns selbstverständlich.
Das heißt für unsere Tiere: uneingeschränkte Bewegungsfreiheit bei ganzjähriger
Weidehaltung. Viel natürliches Tageslicht und viel frische Luft. Dafür steht die
Auszeichnung mit dem EU-Bio-Siegel.
Dafür stehen wir.

Wagyu-Ochsen

Fernost. Spessart. Exoten.

Deutschlandweit gibt es nur etwa 600 Wagyu Tiere.
Seit Mai 2016 grasen einige dieser Exoten auf den Weiden des
Spessarthofs. Damit sind wir einer der wenigen Halter reinrassiger Wagyu Ochsen mit
Nachweispapieren in Deutschland.

Aufgrund ihrer genetischen Veranlagung lagern Wagyus sehr viel Fett im Muskel ein.
Der hohe Fettanteil von bis zu 40 Prozent, der das Muskelfleisch wie ein feines Netz
durchzieht, macht den saftigen Geschmack und die zarte Konsistenz aus. Denn Fett ist
ein Geschmacksträger und lockert das Fleisch auf. Diese feine Marmorierung
ersetzt die Feuchtigkeit im Fleisch, die während des Kochens verdunstet. Das hält die
Steaks auch durchgegart zart.

Feinschmecker weltweit schätzen das Fleisch der Wagyus als besonderes Geschmackserlebnis.

Charolais-Rinder

Frankreich. Spessart. Prestige.

Die robusten und langlebigen Charolais Rinder erkennt man an ihrer
charakteristischen weißen Fellfarbe und kräftigen Statur. Die eleganten Tiere
stammen aus Frankreich, wurden aber schon früh auf den Weiden in aller Welt
heimisch.

Charolais Fleisch ist vergleichsweiße mager, mit sehr feiner Marmorierung. Daher der
saftige und aromatische Geschmack. Auch gut durchgegart bleibt es zart. Durch die
kräftige und muskulöse Gestalt ist das Filet des Charolais Rinds deutlich größer, als
Filetstücke vieler anderer Rassen.

Dry-Aging

Tradition. Kult. Veredelung.

Dry Aging ist eine Tradition, die – in den USA nie vergessen, in Europa neu entdeckt
- zu Kult wurde. Der trockene Reifeprozess macht aus gutem Rindfleisch die besten
Steaks der Welt. Enzyme und Zeit sorgen für den intensiven Geschmack und die zarte
Konsistenz.

Im Trockenschrank – dem Dry Ager - kann das Fleisch atmen. Bei ca. 60 Prozent
Luftfeuchtigkeit, kontrollierter Temperatur und angepasster Reifedauer. Im Dry Ager
duftet es währenddessen nach Schinken, nach frischem Hefegebäck und nach
Raureif. Das Fleisch verliert in dieser Zeit bis zu 40 Prozent seines Gewichts in Form von
Flüssigkeit, die verdunstet.

Übrig bleibt unvergleichlich zartes und gehaltvoll schmeckendes Rindfleisch.
Veredeltes Fleisch. Durch natürliche Reife.

Zubereitungstipp für Steaks

Tradition. Kult. Veredelung.

Bis zum besten Steak der Welt fehlt dann nur noch ein Schritt.
Die richtige Zubereitung.

Dazu lassen Sie das Fleisch einige Stunden vor dem Braten bei Zimmertemperatur
abgedeckt ruhen. 15 Minuten vor dem Anbraten können Sie
die Steaks salzen, um das Röstaroma zu verbessern
– wir empfehlen hochwertiges Salz, wie Murray River Salzflocken.

In einer dickwandigen Pfanne wird das Fleisch bei größtmöglicher Temperatur in
Butterschmalz oder Pflanzenöl angebraten - so kurz wie möglich. Idealerweise nicht
länger als 1 Minute pro Seite. Das sorgt für intensive Röstaromen.
Bei der Zubereitung auf dem Grill: Achten Sie auf vollständig durchgeglühte Kohlen.
Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, sollten die Steaks im Backofen bei 130°
Ober-/Unterhitze oder in der indirekten Hitze des Grills für 8-10 Minuten nachgaren.
Vor dem Verzehr, das Steak noch 3-5 Minuten ruhen lassen und nur wenig würzen.

Genießen Sie den unverfälschten, intensiven Eigengeschmack des Steaks.

Gourmet-Fleisch.

Das Fleisch unserer Charolais-Rinder und Wagyu-Ochsen können Sie in ausgewählten 10kg-Paketen auf dem Spessarthof erwerben. Eine Verschickung ist aufgrund der Lagerbedingungen des Fleisches leider nicht möglich. Melden Sie sich bei Interesse gerne bei uns.

Jeden Samstag bieten wir Ihnen darüber hinaus folgendes Dry Aged Beef zum Verkauf an:

Dry Aged Rib-Eye-Steak 31€/kg
Dry Aged Rumpsteak 32€/kg
Dry Aged T-Bone-Steak 33€/kg
Dry Aged Porterhouse-Steak 36€/kg
Dry Aged Filet-Steak 49€/kg